Skip to main content

Amazon macht Pakete zur Werbefläche

Dank E-Commerce-Boom werden mehr Pakete versendet als jemals zuvor. Die meisten Verpackungen sind allerdings noch so schnöde braun wie eh und je. Das änderte sich in den letzten Jahren erst durch markantes Eigen-Branding – und neuerdings auch durch die Nutzung des Karton als Werbefläche, mit der Amazon jetzt experimentiert.

weiterlesen

Video Software: 5 Apps für kleine Budgets und schnelle Ergebnisse

Videos erzielen in sozialen Netzwerken und allgemein beim Content Marketing beeindruckende Engagement-Raten. Ihre Produktion ist aber auch mit viel Arbeit verbunden, ansonsten fallen sie qualitativ minderwertig aus – oder? Wir stellen als Video Software 5 günstige oder sogar kostenlose Android- und iOS-Apps vor, mit denen auch Ungeübte in kurzer Zeit absolut vorzeigbare Clips kreieren können.

weiterlesen

Instagram Werbung: Neue Formate, breitere Verfügbarkeit

Das Bilder-Netzwerk Instagram zündet die nächste Ausbaustufe seines Anzeigeprogramm. Die bislang nur für ausgewählte Advertiser verfügbare Werbeplattform sollen bald offen für alle sein, neue Direct-Response-Formate sollen die Generierung von Leads erleichtern. Außerdem verspricht Instagram ein verbessertes Targeting, auch durch einen Datenaustausch mit dem Mutterkonzern Facebook.

weiterlesen

13.000 Likes für einen Sponsored Post: Wie ein Satire-Magazin seine Werbekunden verzückt

Native Advertising gilt zwar als weniger störend als Bannerwerbung, ist in den Augen vieler Leser aber trotzdem allenfalls ein notwendiges Übel. Und so sind signifikante soziale Interaktionen mit Sponsored Postings auch die absolute Ausnahme. Die Satire-Seite The Onion zeigt, wie es anders geht – von ihrem Erfolg können auch "ernsthafte" Anbieter lernen.

weiterlesen

Wie deutsche Medien unwissentlich für rechtswidrige Abzock-Seiten werben

Cent-Auktionen, bei denen für jedes Gebot zu bezahlen ist, sind nach einer kurzen Hoch-Phase weitgehend wieder in der Versenkung verschwunden. Die wenigen verbliebenen Anbieter trommeln teilweise mit äußerst perfiden Methoden für ihre vermeintlichen Schnäppchen-Angebote, bei denen es sich tatsächlich wohl um rechtswidriges Glücksspiel handelt – und mit kräftiger Unterstützung deutscher Großverlage.

weiterlesen

Medium: "Wir sind kein Publishing Tool"

Erst im Jahr 2012 ans Netz gegangen, hat sich Medium.com innerhalb kürzester Zeit einen guten Ruf als Plattform zur Publikation von langen, hintergründigen Artikeln erarbeiten – und erfreut sich auch in Content-Marketing-Kreisen einiger Beliebtheit. Jetzt verkündet der Chef einen bemerkenswerten Strategiewechsel, mit dem Medium zunehmend an Plattformen wie Buzzfeed und Tumblr heranrückt.

weiterlesen